Lebenshilfe - Flow

Kaja Andrea Otto – Du bist die Antwort auf deine Fragen

Hallihallo 🙂 

Ich bekomme es tatsächlich hin und kann ohne großen SuB in ein neues Lesejahr 2022 starten! Ein paar tolle Bücher habe ich noch angefragt, aber hier gehts ja um den SuB-Abbau, daher zählen die nicht 😉 Wohoooooo! Aber noch habe ich es nicht geschafft, also stelle ich euch jetzt das nächste Buch vor: 

 

Kaja Andrea Otto 

mit

Du bist die Antwort auf deine Fragen

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Randomhouse Verlagsgruppe / Arkana)

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Arkana; Originalausgabe Edition (15. März 2021)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3442342662
Preis: 18,00 € (Paperback) / 14,99 € (Kindle)

 

Zum Inhalt

Wie kann ich meine weibliche Kraft und Vision erkennen und leben? Was bedeutet es wirklich Frau zu sein? Solange wir wider unserer Natur leben, frauenspezifische Rhythmen ignorieren und die Power unserer Ahnen vergessen, bleibt unser weibliches Potenzial ungenutzt, erklärt die spirituelle Lehrerin Kaja Andrea Otto. Denn nur wenn wir wissen, woher wir kommen, können wir bestimmen, wohin wir gehen. Mithilfe einer kraftvollen Mischung aus Zeremonien und Übungen zu Ahnenheilung, Energiearbeit und Mindset-Change begleitet sie uns auf eine transformierende Reise. Das weibliche Potenzial in uns erwacht und ebnet den Weg. Und plötzlich wird es ganz leicht, uns mit der Kraft unserer ureigenen Lebensvision zu verbinden.

 

Über die Autorin:

Kaja Andrea Otto bezeichnet sich selbst als Spiritual Feminist und gehört zu einer neuen Generation von spirituellen Lehrerinnen: Sie setzt auf fundiertes weibliches Empowerment, das alte indigene Weisheit mit modernem Wissen kombiniert. Ihre Fans erreicht sie mit dem eigenen »SoulWaveRadio«-Podcast, in Vorträgen, Seminaren und Gatherings wie bei ihrem neuesten Sisterhood-Projekt »The GrandDaughters«. 2018 war Kaja Andrea Otto Top-10-Nominierte in der Kategorie »Frau der Stunde« des EMOTION-Awards. Sie pendelt zwischen Arizona, den Kanarischen Inseln und Hamburg.

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Ich habe mich seit dem Jahr 2019 – mal mehr, mal weniger intensiv – mit der Spiritualität und mir selbst gewidmet. Dabei habe ich Retreats (online und offline) besucht und bin über unterschiedliche Coaches letzten Endes zu mir selbst und meiner Routine gelangt. Doch der Weg zu mir selbst ist nach wie vor noch nicht abgeschlossen. 

Über eine Influencerin auf Instagram bin ich dann auf dieses Buch gestoßen und es hat mich sofort gefesselt – Ahnenarbeit! Ich habe schon einiges ausprobiert, bin in Meditationen zu meinem jüngeren Ich zurückgereist oder habe auch mit meinem 90jährigen Ich gesprochen, aber bislang noch nie mit meinen Ahnen. Von diesem Buch habe ich mir viel versprochen und ich konnte es kaum erwarten, es zu lesen. 

Zunächst wird man in das Thema Ahnenarbeit eingeleitet. Man erfährt, was es damit auf sich hat, wie die Autorin selbst dazu gekommen ist und bekommt ein paar Tipps für Rituale und Meditationen. Ab und an war das ganze etwas verworren geschrieben und ein paar Mal wurde sich inhaltlich wiederholt, aber zur Vertiefung (für Neulinge) ist das kein Problem. 

Wundervoll fand ich die Aufforderung, seine eigenen Ahnen zu recherchieren, sich also einen Familienstammbaum zu erstellen. Doch leider stieß ich hier auf die ersten Probleme – meine Großeltern sind beiderseits verstorben, sodass ich diese nicht mehr fragen kann und meine Eltern können diese Auskünfte nicht alle geben, sodass ich ziemlich schnell am Ende meiner Recherche war. Trotzdem war es eine tolle Idee, sich mit der eignen Geschichte zu beschäftigen. Doch das ist kein Hindernis, um mit diesem Buch zu arbeiten, denn Ahnen können auch Vorbilder sein, mit denen man nicht verwandt ist. 

Erst der zweite Teil hat mich mehr abgeholt – dort berichtet die Autorin über ihre eigene Geschichte, kann also einige Stränge zusammenführen. 

Mehr möchte ich jedoch nicht verraten. 

Ich kann nur so viel sagen: wenn DU spirituell interessiert und auch angehaucht bist, dann ist dieses Buch definitiv etwas für dich. Solltest du jedoch einen psychologischen Ratgeber zur Ahnenarbeit suchen, dann ist dieses Buch nicht das richtige. Einige Vorkenntnisse sind toll, aber nicht notwendig, trotzdem wäre es ratsam, nicht ganz unbedarft an dieses Thema ranzugehen. 

Meine Bewertung: 3 von 5 Punkten

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.