Sarah Settgast – Ich vertraue Dir

Hallo an euch alle!

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen! Diese Rezension hier ist schon längst überfällig und ich möchte sie heute unbedingt mit euch teilen!

Ihr wisst ja, dass ich nun ein Kind habe, von daher werdet ihr jetzt auch viele Rezensionen zu Kinderbüchern und auch Kinderfachbüchern finden. Und ich freue mich schon darauf!

Den Anfang von meinen neuen Kinderbuchrezensionen macht

 

Sarah Settgast

mit ihrem wundervollen Buch 

Ich vertraue Dir

(Werbung von Herzen, alles selbst gekauft!)

 

Infos zum Buch:

Pappbilderbuch: 20 Seiten
Verlag: Deutsche Pappebuch Gesellschaft; 1. Edition (22. November 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3-947979-02-8
Preis: 14,99 € (Pappeinband)

 

Zum Inhalt

Sarah Settgast möchte mit Ihrem Buch Vertrauen schenken und Menschen von 0 bis 99 Jahren ein warmes Gefühl geben, das uns umgibt, wenn wir VERTRAUEN können.

„Ich vertraue Dir, weil Du mich auffängst, wenn ich falle …“, ist nur ein kleiner Einblick in das neue, sehr fantasievolle Buch von Sarah Settgast.

In ihrem dritten Buch arbeitet sie mit einer gemischten Collagetechnik: Jede Hummel, jedes Blatt, jeder Stein, jeder Bär und jede Maus wurde von ihr mit einem Skalpell ausgeschnitten und anschließend aufgeklebt. Durch diese neue Technik ist ein verträumtes und farbenfrohes Werk mit einer ganz besonderen Tiefe entstanden.
Mit dabei ist auch wieder die kleine Maus, die es auf jeder Seite zu entdecken gibt.

„Ich vertraue Dir“ wird in der letzten Pappebuchfabrik in Deutschland bei Sachsendruck Plauen auf FCI-zertifiziertem 400g-Papier mit ökologischen Toyfarben gefertigt und nach EU-Spielzeugnorm EN-71 produziert. Es ist beiß- und speichelsicher mit abgerundeten Ecken auf insgesamt 20 Seiten. Der Bucheinband ist mit Relieflack verziert. Der komplette Text ist in Großbuchstaben geschrieben und daher auch für Leseanfänger geeignet. – Ein Erlebnis für die ganze Familie und für alle Sinne!

 

Über die Autorin und Illustratorin:

Ursprünglich arbeitete Settgast als bildende Künstlerin im Stil der Moderne auf Großleinwand. Ihre Kunst stellte sie in Berlin, Potsdam und im süddeutschen Raum aus. Zudem begann Settgast eine Lehre als Augenoptikerin. Die technische Seite des Optikerberufs erweiterte sich rasch um die künstlerische Komponente: Seit 2009 arbeitet sie als freie Brillendesignerin; hinzu kam 2015 ihre Arbeit als Illustratorin und Autorin sowie mit der Gründung der „Deutschen Pappebuch Gesellschaft“ nun auch zusätzlich die Tätigkeit als Verlegerin.

Settgasts Stil ist geprägt von der Waldorf-Tradition. Ihre naiven Darstellungen aus einer fantastischen Traumwelt setzt sie in klassischer Aquarellmalerei bis hin zu illustrativen Techniken um.
Am 1. Dezember 2017 veröffentlichte Settgast ihr erstes Kinderbuch Das Mädchen und die kleine Wolke. Ihr zweites Kinderbuch Der Junge und die kleine Blume wurde am 15. Dezember 2018 veröffentlicht.

Mehr über die wundervolle Sarah Settgast und über ihre Kunst erfahrt ihr auf ihrer Instagramseite.

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Ich vertraue Dir – ein Satz, den wir Eltern nicht oft hören, aber den wir in den Augen unserer Kinder sehen, wenn Abenteuer anstehen. 

Ein Satz, den wir in ihrem Herzen fühlen, wenn sie ins Ungewisse springen sollen. 

Ein Satz, der über ihnen schwebt, wenn sie die Welt erkunden. 

In ihrem Bilderbuch beschreibt Sarah Settgast all das: 

Mit wundervollen Illustrationen zeigt sie uns, wie sehr uns unsere Kinder vertrauen und dass wir immer für sie da sind. Vertrauen fängt schon im Alltag an und braucht keinen Abgrund, in den man springen muss.  

Hier seht ihr ein kleines, aber so wunderschönes Beispiel: 

Ich vertraue Dir, weil ich mich auch in der dunkelsten Nacht mit dir sicher und geboren fühle. 

Das ist auch meine liebste Illustration, die auch unbedingt in sein Kinderzimmer muss. Aber alle Illustrationen sind einfach wundervoll! Auf jeder Seite kann man so viel Tolles entdecken und gerade, wenn man meint, man habe alles gesehen, genau in dem Moment fällt einem noch eine Kleinigkeit auf. 

Ihr seht an dem Beispiel, alle Bilder sind liebevoll zusammengestellt und koloriert.

Die Autorin und Illustratorin Sarah Settgast hat mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet und ihr ganzes Herzblut und ihre Fantasie in dieses wunderschöne Kinderbuch einfließen lassen. Mir haben nicht nur die brillanten Farben und die wunderschönen Sätze gefallen (die mich immer mehr zu Tränen gerührt haben!), sondern auch als Künstlerin die Technik, die sie für die Illustrationen verwendet hat: 

Sarah Settgast hat zur gemischten Collagetechnik gegriffen und jedes Tier, jede Pflanze, einfach alles von ihren Illustrationen mit einem Skalpell in mühevoller Kleinarbeit ausgeschnitten und aufgeklebt. Diese Technik vervollständigt nicht nur dieses wundervolle Werk, sondern macht es auch zu etwas Einzigartigem mit einer Tiefe, die ich noch nie in einem Kinderbuch gefunden habe! 

Der Text selbst besteht aus Großbuchstaben und ist sehr gut und auch leicht lesbar. Für Leseanfänger ist das Buch absolut geeignet, aber auch für die ganz Kleinen ist es ein wunderbarer Begleiter und eine Einführung in die Welt der Bücher und der Fantasie!

Das bringt mich zum nächsten Punkt:

Ich habe mich entschieden, dieses Buch zu kaufen, da es beiß- und speichelfest ist und somit die Spielzeugnorm DIN-EN 71 erfüllt – und dieses Prädikat können nur Bücher, die in Deutschland produziert wurden, erhalten. Auch ich habe das erst alles von der Verlagsseite der Deutsche Pappebuch Gesellschaft erfahren (ihr findet den Beitrag dazu hier).  Das Buch selbst wird laut Beschreibung “in der letzten Pappebuchfabrik in Deutschland bei Sachsendruck Plauen auf FCI-zertifiziertem 400g-Papier mit ökologischen Toyfarben gefertigt”.  Die Ecken des Buches sind abgerundet, stellen also auch für unsere Kleinen keine Gefahr dar und können unbedenklich an sie weitergeben werden. Das alles waren für mich klare Gründe für den Kauf. 

Für mich ist es das erste Pappbilderbuch, das ich für meinen Sohn bewusst gekauft habe und ich bin selbst richtig verliebt in es! Ich habe es auch schon meinem Sohn gezeigt und ich werde es mit ihm noch ganz ganz oft durchgehen, ihm die Bilder zeigen und ihm alles erklären. Und auch ich weiß als Mama, wenn ich in seine Augen schaue und sein (noch) zahnloses Lächeln sehe – dass er zu mir sagt: 

Ich vertraue Dir!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten *** (***mit vielen vielen Sternchen und eine klare Herzensempfehlung für alle Kinder)

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.