Ratgeber

Birgit Wilde – Dein Wedding Planner

Hallo liebe #bookies!

Vor einigen Tagen habt ihr auf meinem Instagramaccount gesehen, dass ich euch ein Hochzeitsbuch vorgestellt habe – genauer: ein Buch zur Planung der Hochzeit! Direkt vorweg, nein, ich heirate nicht. Doch die Kampagne hat mir so gut gefallen, dass ich sie euch nicht vorenthalten konnte. 

Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an riva Verlag und mainwunder! 

 

Infos zum Buch:

Paperback: 288 Seiten
Verlag: Riva (20. April 2021)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3-7423-1738-4
Preis: 16,99 € (gebundenes Buch)

 

Inhalt: 

Der Heiratsantrag ist gemacht, die Vorfreude steigt. Doch wie plant man eigentlich eine Hochzeit? Wo soll man anfangen? Schnell droht die anfängliche Freude in Stress umzuschlagen, denn die Ansprüche an ein gelungenes Fest sind hoch – und für die meisten ist es schließlich das erste Mal.
Autorin Birgit Wilde hat lange Zeit als Hochzeitsplanerin gearbeitet und gibt in diesem Buch fundierte Tipps. So beschreibt sie unter anderem, woran man gute Dienstleister erkennt, wie man Zeitdruck umgeht und warum weiße Tauben leider nicht romantisch sind. Kleine Anekdoten aus ihrem Arbeitsalltag dienen zudem als anschauliche und unterhaltsame Beispiele.

 

Was sage ich dazu?

Vielleicht habt ihr euch ja auch schon mit dem Thema “Hochzeit” genauer befasst. Sicherlich gibt es auch die ein oder andere von euch, die sich schon seit Kindheitstagen mit ihrem eigenen Traum in weiß befasst und schon ganz genaue Pläne hat – vielleicht sogar auch Zeichnungen? Bei mir war das nie so, ich geb’s zu. Aber seitdem ich mit diesem Buch gearbeitet habe und mich genauer mit der Planung einer Hochzeit beschäftigt habe, weiß ich was dahinter steckt und auf wie viel man achten muss. 

 

“Wie du deine Hochzeit planst – und anschließend noch Lust zu heiraten hast.”

 

Ich glaube, treffender kann man dieses Buch in einem kurzen und prägnanten Satz nicht beschreiben! 

Schon der erste Eindruck von dem schick designten Buch kann sich sehen lassen! Bereits beim Durchblättern kann man viele Illustrationen, Listen und auch wichtige Tipps (meist farbig eingerahmt oder aber farbig unterlegt) auf den ersten Blick erkennen. Die Aufteilung ist ebenfalls sehr gut gewählt: wir beginnen mit dem Homeoffice – also allen Dingen, die von Zuhause aus erledigt werden können (Erstellung der Gästeliste, Budgetplanung, Einladung, Sitzplan und Packliste) – und kommen dann über den Zeremonienmeister hin zur Trauung, über die Location zum Catering und dann zum großen Auftritt des Brautpaares. Zu finden sind ebenfalls weitere Akteure (Fotografen und Co.) sowie Bräuche und (Un-)Sitten und sogar – was mir persönlich sehr gut gefallen hat – Hochzeit mit und ohne Kinder. Ihr seht: für jeden ist etwas dabei und in diesem Buch (nennen wir es einfach mal Hochzeitskompendium!) findet ihr wirklich ALLES rund ums Thema “Hochzeit”. 

Verwunderlich ist das aber auch nicht, da die Autorin selbst Wedding Planerin war und in diesem Buch Tipps und auch Tricks aus ihrer jahrelangen Arbeit und Erfahrung mit uns allen teilt. Dabei hält man keinen trockenen Ratgeber in der Hand, in dem Info an Info gereiht ist und man einfach nur runterliest (und dabei hofft, dass von dem Gelesenen etwas hängenbleibt), sondern man findet einen lockeren und flüssigen Schreibstil vor, der mir als Leserin suggeriert, als sei ich auf einer Art Kaffeekränzchen mit der Autorin und sie würde mir bei einer Tasse Kaffee einen Schwank aus ihrem Berufsleben erzählen. Langweilig wird es beim Lesen definitiv nicht! 

Nun aber mal genauer zum Inhalt:

Ich für meinen Teil habe einige Themen finden können, denen ich gar keine oder aber auch gar keine große Aufmerksamkeit geschenkt hätte – die aber durchaus Explosionspotential geboten hätten, beispielsweise der Anordnung der Tische. Nicht nur “wen setze ich zu wem” oder “wen setze ich wohin”, sondern auch “wie ordne ich meine Tische an, dass es für mich, aber auch für die Gäste gut genug ist?”. Immerhin möchte man den Tag nicht nur überleben, sondern auch als Braut so erleben, dass es zu einem der schönsten des ganzen Lebens wird. 

Weiter geht es mit der Zeremonie:

Auf was muss ich bei (m)einer Zeremonie achten? Möchte ich überhaupt eine Zeremonie im klassischen Sinne oder aber entscheide ich mich für eine “freie Trauung”? Das Thema “freie Trauung” findet ihr im Übrigen auch hier auf meinem Instagramkanal. Dort erkläre ich euch, was es genau damit auf sich hat und was die Unterschiede zur traditionellen Trauung (standesamtlich und kirchlich) sind. Es gibt so viele Unterschiede, aber auch so viele Möglichkeiten für die Planung der eigenen Hochzeit, auf die Birgit Wilde hinweist, dass es für den Leser ein Leichtes ist, aus dieser Fülle zu wählen und für sich das Richtige herauszufinden.

Birgit Wilde ist hier also nicht nur eine “reine” Autorin, sondern die persönliche Wedding Planerin des Lesers / der Leserin! Sie hilft dabei, dass die eigene Hochzeit wirklich zum schönsten Tag des Lebens werden kann, indem sie bereits vor der Feier auf Dinge hinweist und Tipps und Tricks verrät, die man selbst bestimmt nicht gesehen hätte.

Und: Wie sagte eine Freundin zu mir als sie das Buch in den Händen hielt und die für sie interessanten Themen direkt raussuchte und reinschaute? “Oh ja! Mit diesem Buch habe ich wirklich noch Lust zu heiraten und plane nicht nur einen stressigen Tag!” Ich wünsche es ihr und allen Bräuten der Welt von Herzen! 

Für mich gibt’s eine klare Leseempfehlung und einen Geheimtipp unter den Büchern der Hochzeitsplanung, denn Birgit Wilde weiß, wovon sie schreibt und erzählt! 

 

Meine Bewertung: 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.