Divers, Britta Teckentrup – Das große Buch der Tiergedichte und Lieder

Hallo liebe #bookies, 

heute ist es wieder einmal Zeit für ein Kinderbuch – oder ist es vielleicht doch keins? Im heutigen Buch findet ihr Lieder und Gedichte rund um die Fauna unseres Planeten. 

Ein toller Einstieg für kleine (künftige) Tierliebhaber, aber auch für Große. 

 

Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Verlag arsEdition

 

Infos zum Buch:

Hardcover: 320 Seiten
Verlag: arsEdition; 1. Edition (21. März 2022)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3-8458-4434-3
Preis: 28,00 € (Hardcover)

 

Inhalt: 

Die Tierwelt und Natur stecken voller Poesie!

Seit jeher sind wir beeindruckt von Tieren in all ihrer Vielfalt!
Auch Dichter und Komponisten wurden von diesen inspiriert: 365 stimmungsvolle Gedichte und Lieder begleiten uns in diesem Hausbuch durchs ganze Jahr!
Jede Seite ist eine Einladung an den Leser, im Alltag innezuhalten und in die faszinierende Tierwelt und ihre Poesie einzutauchen. Laute und leise, kurze und lange, alte und neue Gedichte und Lieder fangen die wunderbarsten Wesen ein – in ihren unterschiedlichen Lebensräumen wie Arktis, Dschungel, Savanne, Wiese und Wald.
Ein poetischer Schatz für jeden Tag des Jahres, zum Vorlesen und Selberlesen.

Ein Gedichteschatz für Große und Kleine

Neben bekannten Reimen und Kinderliedern aus dem Volksgut und klassischen Versen von Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz, Paula Dehmel, Rainer Maria Rilke oder Annette von Droste-Hülshoff enthält das Hausbuch auch zeitgenössische Gedichte von Alfons Pillach und vielen anderen. Atmosphärische Bilder der erfolgreichen Berliner Künstlerin Britta Teckentrup visualisieren die Worte und Lieder. So wird der Gedichtband zu einem zeitlosen Begleiter für die ganze Familie.

 

Was sage ich dazu? 

Wenn ihr dieses Buch in den Händen haltet, dann habt ihr kein gewöhnliches Buch mit Gedichten und Liedern, sondern ein wundervolles Kompendium mit den schönsten Tiergedichten und Liedern mit und über Tiere von bekannten – und ab und an auch unbekannten – Poeten und Komponisten. 

Illustriert wurde das Gesamtwerk von Britta Teckentrup – die ihr auch schon von einem weiteren Buch auf meinem Blog kennt. 

Das große Buch der Tiergedichte und Lieder ist für Kinder ab einem Alter von 3 Jahren gestaltet, doch auch wir Großen kommen voll und ganz auf unsere Kosten. 

Das Buch ist nach Monaten gegliedert und enthält ebenso viele Gedichte oder Lieder, wie er jeweilige Monat Tage hat. Vor jedem Kapitel (Monat) findet sich eine tolle Übersicht, sodass man auch schon vorher sehen kann, was einen erwartet. 

Die Gedichte sind recht kurz gehalten und prägnant. Oftmals in kindlicher Sprache verfasst, um auch den Zugang zu den Kleinen zu erhalten. 

Bei den Liedern handelt es sich um bekannte Kinderlieder – bei denen ich wieder einmal gemerkt habe, dass ich tatsächlich nur wenige Strophen kenne! Beispielsweise beim “Hoppe, Hoppe, Reiter” sind mir die Zwischenstrophen nicht bekannt gewesen. Hier lernen also nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen durchaus dazu. 

Die Illustrationen von Britta Teckentrup sind markant, aber für sie auch charakteristisch. Alle Tiere sind auf Anhieb erkennbar und so wundervoll und auch detailgenau illustriert, dass auch hier die Kleinen viel entdecken können. 

Alles in einem kann ich sagen, dass es mir besonders Spaß gemacht hat, dieses Buch durchzublättern, mal hier und da anzuhalten und bekannte und auch unbekannte Lieder oder Gedichte zu lesen und mit meinem Kleinen die vielen Tiere zu benennen und ihm zu zeigen, wie vielfältig unsere Fauna ist. Natürlich sind in diesem Buch längst nicht alle Gedichte oder Lieder über (und mit) Tiere zu finden, die man vielleicht kennt.

Aber eins verspreche ich: jeder findet hier einen wahren Schatz an Poesie und Musik und viele wundervolle Kindheitserinnerungen.

 

Meine Bewertung:

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.