Ulla Kock am Brink – Die Glücksritterin. Leben ist, wenn man trotzdem lacht: Geschichten und Erinnerungen aus meinem sehr schönen Leben.

Guten Morgen liebe #bookies, 

endlich kommt die nächste Rezension zu euch. Hier handelt es sich nicht nur um ein Buch, sondern um eine Lebensgeschichte und ihr wisst, ich mag es wirklich, in die Geschichten von anderen Menschen einzutauchen. Dieses Mal ging es um eine TV-Moderatorin, die uns allen wohl bekannt ist: Ulla Kock am Brink!

 

 

Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Kampenwand Verlag und den Nova MD!

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 230 Seiten
Verlag: Kampenwand Verlag (Nova MD); Erstauflage (11. Oktober 2022)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3947738717
Preis: 16,85 € (gebundene Ausgabe) / 6,99 € (eBook)

 

Inhalt: 

Ulla Kock am Brink, eine der wohl bekanntesten, deutschen TV-Moderatorinnen erzählt endlich ihr Leben.

Ihre wilde Pippi-Langstrumpf-Kindheit im Ruhrgebiet der 70er Jahre und die Eigenheiten einer Bottroper Mittelstandsfamilie entwickelt sich bildreich und detailverliebt vor dem inneren Auge der Leser:innen. Auch die Suche nach einer eigenen Identität, die ersten eigenen Schritte außerhalb der Familie im Bereich von Ausbildung und Beruf schildert Kock am Brink plastisch und vor allem mit sehr viel – auch derbem – Humor.

Besonderes Schmankerl

Als besonderes Schmankerl stellt die Autorin jedem Kapitel eine kleine Einleitung voran, in der sie zusammenfasst, was in jenem Jahr in Politik und Zeitgeschehen an bemerkenswerten Ereignissen geschah, welches Lied besonders häufig im Radio gespielt wurde und welche Skandale gerade die Welt erschütterten. Von der Mondlandung über die AIDS-Epidemie bis hin zur Wiedervereinigung durchleben die Leser:innen nicht nur die Biografie der Autorin, sondern tauchen ein in das Lebensgefühl der 70er, 80er und 90er Jahre.

Bissig, humorvoll, selbstkritisch

Spannend, aber nach wie vor extrem lustig, wird es, wenn die Autorin davon berichtet wie sie quasi durch einen puren Zufall in die TV-Branche gerät und dort ein wahrhaft kometenhafter Aufstieg für die resolute Blondine beginnt, der mit der Moderation der bekanntesten und manchmal auch umstrittensten TV-Shows des gerade aufstrebenden Privatfernsehens seinen vorläufigen Höhepunkt fand: „Verzeih mir“, „Die 100.000-Mark-Show“ und sogar eine der ersten deutschen Late-Night-Shows zählen dazu.

Flops und Erfolge markieren Höhe- und Tiefpunkte dieser außergewöhnlichen Frauenkarriere.

Eine unvorhergesehene Liebesgeschichte, die von den Boulevard-Medien falsch verstanden und grotesk aufgebauscht wird, bereitet all dem ein vorläufiges Ende. Ulla Kock am Brink zieht sich zurück. Schlecht beraten und tief verletzt geht sie von der großen Bühne ab. Zunächst!

Denn was diese Frau auszeichnet ist ein unfassbarer Galgenhumor, eine tiefsitzende Resilienzkraft und ein nicht zu brechender Optimismus. Ausgestattet mit einer neuen und ernsthaften Liebesbeziehung, viel Gelassenheit und einer Seniorität, die viel Grandezza ausstrahlt, erobert sie sich ihre Bühne zurück:

Ulla is back!

Aber am Ende ist das gar nicht mehr so wichtig. Wichtig ist: Ulla Kock am Brink weiß genau, wer sie ist und wie man ein schönes Leben lebt.

 

 

Was sage ich dazu?

Wenn man mich nach TV-Moderatoren fragen würde, würde mir bei den Frauen definitiv Ulla Kock am Brink einfallen! Sie begleitet mich schon nahezu ein Leben lang. Daher war es für mich eine große Freude, endlich mehr über diese wunderbare Frau zu erfahren und in ihre Lebensgeschichte eintauchen zu dürfen. 

Ulla erzählt dabei mit viel Witz, Charme und Humor, aber auch mit einer Prise Sarkasmus, was sie erlebt hat und wie sie es empfunden hat. Denn nicht immer ist alles nach Plan gelaufen – wie bei den meisten Menschen. Wenn man das Buch aufschlägt springt einem direkt ein persönliches Zitat von der lieben Ulla in die Augen, das dieses Buch und ihr Leben am besten beschreibt: 

“Vor Ihnen liegt eine ehrliche Biografie. Ich habe mein Leben in vielen Situationen nur mit viel Humor ertragen können und das lesen Sie auf den folgenden Seiten auch genau so. Sie werden viel zu lachen haben.

Aber Obacht! Ich schreibe erstens so, wie mir der Schnabel im Ruhrpott gewachsen ist: direkt, rau und manchmal mit einer Tendenz unter der Gürtellinie. Zweitens gebe ich, auch in den Dialogen, das damalige Denken und Lebensgefühl wieder. Es war aber nicht immer politisch korrekt oder gar “woke”, dafür hatten wir noch gar keine Begrifflichkeiten! Insofern, an alle Interessierten: Ich bin gespannt, ob Sie den Tenor von Damals wiederkennen und ein bisschen Nostalgie mitfühlen. An alle Hater und Shitstorm-Starter: Beschwerden bitte direkt an den Zeitgeist richten.

 

Ulla Kock am Brink”

und was sie hier schreibt, das ist auch wirklich Programm: 

Frei Schnauze erzählt sie aus ihrem Leben, lässt keine Anekdote oder noch so üble Erfahrung aus und nimmt uns wirklich mit in die Zeit von damals, als sie es erlebt hat. Man merkt schon während dem Lesen, dass auch Ulla während dem Schreiben sehr viel Spaß gehabt haben und wahrscheinlich laut lachen musste. An anderen Stellen aber wohl auch nochmal auf die Zähne gebissen und geflucht hat. 

Ulla schreibt hier wirklich, wie sie leibt und lebt und genau das ist es, was sie so sympathisch macht. Sie verstellt sich nicht, um jemand zu sein oder irgendeinen gesellschaftlichen (korrekten) Ideal zu entsprechen, sondern sie IST einfach. Ganz wie eine Pippi Langstrumpf aus dem Ruhrpott, wie auch passender weise der Vergleich gekommen ist – nur, dass sie kein Pferd hochgehoben hat (außer, sie hat es im Buch ausgelassen). 

Über ihre Lebensgeschichte selbst möchte ich hier nicht viel verraten, da rate ich einfach, zum Buch zu greifen und darüber zu lesen. Ich möchte euch nur ein Gefühl für das Buch und ihre Lebensgeschichte vermitteln, die absolut herzlich, aber auch authentisch erzählt wurde, so, als sei man gerade bei ihr auf eine Tasse Kaffee zu Gast. 

Wenn ihr also mehr über Ulla erfahren wollt, dann rate ich euch wirklich, dieses Buch zu kaufen und ihre ganz eigene Geschichte zu lesen. Von mir gibt es definitiv eine klare Leseempfehlung und ein: Danke, liebe Ulla, dass du mich ein Stück weit auf deine Lebensreise mitgenommen hast!

 

Meine Bewertung: 

 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.