Dani Atkins – Sechs Tage zwischen dir und mir

Habt ihr schon euren Kaffee bereit gestellt? Nein, dann habt ihr jetzt noch ein paar Sekunden Zeit … 3 … 2 … 1… okay, weiter geht es mit einem neuen Buch, dieses Mal von Dani Atkins eine – wie ich finde – begnadete Autorin und definitiv eine, von der man nie weiß, was man in ihren Geschichten erwarten kann. 

 

Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Droemer Knaur!

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Knaur TB; 1. Edition (4. Oktober 2022)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 978-3426528877
Preis: 11,99 € (TB) / 9,99 € (eBook)

 

Inhalt:

Wie stark ist deine Liebe, wenn alle Fakten Zweifel schüren?

Dani Atkins’ dramatischer Liebesroman »Sechs Tage zwischen dir und mir« erzählt von einer geplatzten Hochzeit, einem schlimmen Verdacht und einem Wettlauf gegen die Zeit.

 

Was tust du, wenn der Mann, den du über alles liebst, am Tag eurer Hochzeit einfach nicht auftaucht?

Nicht nur vor dem Traualtar wartet Gemma vergeblich auf Finn, auch in den Tagen danach bleibt ihr Verlobter verschwunden, ohne Erklärung, ohne eine Nachricht. Gemma hat nicht die leiseste Idee, was geschehen sein könnte – bis sie feststellt, dass Finns Pass, ein paar Kleidungsstücke und sein Geld von ihrem gemeinsamen Konto fehlen.

Kann sie sich so sehr in ihm getäuscht haben? Ihr Herz kennt die Wahrheit, aber Gemma ahnt nicht, dass ihr nur sechs Tage bleiben, um die Liebe ihres Lebens zu retten oder für immer loszulassen.

Bewegend, dramatisch und zugleich voller Zuversicht fragt der Liebesroman von Bestseller-Autorin Dani Atkins nach der Beschaffenheit von Liebe, Träumen und der Kraft der Hoffnung.

 

 

Was sage ich dazu?

Gemma trifft den Mann ihres Lebens, alles scheint perfekt, bis sie vor dem Altar sitzen gelassen wird. Nur kann sie nicht glauben, dass es absichtlich war und begibt sich auf die Suche nach ihm, da er verschwunden ist. Natürlich findet sie ihn, doch kann sich alles klären? Wie stark ist die Liebe und das Vertrauen?

Puh, als Gemma vor dem Altar sitzen gelassen wird, war ich erst mal baff! Es war doch alles so gut! Aber so kann man sich täuschen. Natürlich hat mich auch interessiert, warum er nicht aufgetaucht und sogar ganz und gar abgetaucht ist, aber ich denke, ich hätte nicht Gemmas Durchhaltevermögen besessen und hätte ihn irgendwann abgeschrieben. Doch sie bleibt dran und findet ihn, kann sogar einiges klären und kaum sieht es nach einem Happy End aus, hat sich Dani Atkins noch mehr Stolperfallen ausgedacht. 

Dieses Buch ist durch und durch im Dani Atkins Stil verfasst. Wer Happy Ends erwartet, muss erst suchen, mit den Protagonisten bangen und begibt sich auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Leichte Kost und ein Sommerroman ist definitiv anders. Doch das kennt man ja von der Autorin. 

Die Protagonisten sind auch hier wieder sehr realistisch dargestellt. Zugegeben, Gemma habe ich nicht immer verstanden und ihr Freund hat bei mir einige Symphatiepunkte verloren. Gegen Ende war es dann doch etwas zu viel Drama und zu sehr „wird es gelingen?“ – irgendwann ist’s mal gut. Daher auch nur 4/5 Sternen. 

 

Meine Bewertung: 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.