Baby on Board!

Hallihallo, du große weite Welt!

Sicherlich habt ihr es über meine Instagramaccounts schon erfahren oder aber spätestens in meinem letzten Beitrag mit dem Thema “Zurück zu den Anfängen”. 

Ich bin schwanger! (Oder wie man ja wohl schreiben muss oder soll “Wir sind schwanger” *g*) Schlüpftermin ist im September, etwas Zeit habe ich also noch und doch spuken mir schon seit dem ersten Monat lauter Gedanken im Kopf herum. 

Für mich/uns ist es das erste Kind, von daher stehe ich/stehen wir (*ihr wisst ja jetzt, worauf das hinausläuft, also führe ich es nicht weiter aus*) ziemlich unter Strom, jeder macht sich seine Gedanken und meine laufen regelrecht Amok mit meiner regen Fantasie, dazu noch die äußerst realistischen Träume – solche, bei denen man aufwacht und nicht weiß, ob es tatsächlich ein Traum war oder geschehen ist. 

Kurzum: ich werde einige Gedanken mit euch hier teilen, bei weitem nicht alle, sonst käme ich vom PC einfach nicht mehr weg, aber dennoch ein paar von denen ich denke, dass sie auch DIR als Schwangere mit Baby Nummer 1 helfen könnten oder dir zumindest zeigen: Du bist mit deinen Gedanken, Sorgen und Ängsten nicht allein und – JA, es ist äußerst normal, all das zu erleben. 

Natürlich übt sich die Schwangerschaft auch auf meinen Buchgeschmack aus. Habe ich vorher Romance verschlungen, so geht das jetzt absolut nicht an mich. Ein Beispiel: den letzten Band der Green Mountain Reihe von Marie Force habe ich gelesen, aber irgendwie nach 3/4 abgebrochen, weil alles so vorhersehbar, so süß, so … keine Ahnung was … war. Um Gottes Willen! Schlecht war er nicht! Ich denke auch, hätte ich ihn zu einer anderen Zeit gelesen, wäre es anders gekommen, aber so leider nicht. Von daher erwartet über dieses Buch bitte keine Rezension, denn eine schlechte Rezension möchte ich einfach nicht verfassen, wenn ich weiß, dass es eher an mir als an dem Buch liegt. 

Nun gut, lange Rede, kurzer Sinn: unter diesem Tab findet ihr Beiträge zum Thema Schwangerschaft, meine Gedanken und all das, was auf dich zukommen kann und wird, wenn Du schwanger bist und absolut keine Ahnung hast, auf was du dich eingelassen hast 😉 

Keine Sorge, ich teile natürlich auch viele schöne und positive Seiten mit Dir!

Habt also einen tollen Tag!

Ich gehe dann jetzt mal meinen Tee trinken – Kaffee geht nämlich seit der Schwangerschaft nur noch in geringen Dosen (wenn überhaupt und dann nur mit viel Milch!) und das sagt ein ehemaliger Kaffeejunkie!