Kummer und Sorgen in der Schwangerschaft

Ein wahrlich “schöner” Titel – ich weiß. Aber in einer Schwangerschaft ist nicht alles rosarot und mit Glitzer bestreut. Es hängen nicht immer und überall Geigen herum und du hörst auch keine himmlischen Klänge. Eine Schwangerschaft kann ganz schön anstrengend sein und ist mit vielen Sorgen verbunden. 

Das kann ich zumindest von meiner Schwangerschaft erzählen, doch ich bin nicht die einzige, die davon ein Liedchen trällern kann!

Es beginnt nicht nur damit, dass man Sorge hat, das erste Trimester zu überstehen ohne eine Fehlgeburt zu erleiden, sondern es geht noch darüber hinaus! 

Meist werde ich mitten in der Nacht (bevorzugt um 3.00 Uhr) wach und werde von allerlei Gedanken und Sorgen heimgesucht, die mich tagsüber anscheinend nicht erreichen können und sich daher nachts auf die Lauer legen, um mich in einem günstigen Moment abzupassen. 

Doch welche Gedanken suchen mich heim? 

Lasst mich euch mal einen kleinen Überblick geben: 

  • Werde ich eine gute Mutter sein? 
  • Ist unser Sohn gesund? 
  • Schaffen wir das alles? 
  • Kann ich wirklich 2 Jahre Zuhause bleiben und die Zeit mit meiner Familie genießen? 
  • Wie sichere ich uns alle ab? (ohne Hochzeit)
  • Was muss ich vor der Geburt noch alles machen? (Urkunden usw)
  • Was geschieht im Falle meines Todes? 
  • Auf was muss ich achten?

Und  das ist wirklich nur ein kleiner Ausschnitt. Da wir beide nicht verheiratet sind, ist vorab noch einiges zu regeln. Gott sei Dank arbeite ich bei einem Notar und habe somit einen guten Einblick in dieses Thema und was alles notwendig ist. 

Aber genau diese Fragen (und viele weitere) halten mich nachts wach und der Morgen danach ist nunmal nicht so erfrischend wie sonst. 

Trotzdem kann ich aber vermelden, dass ich tatsächlich zwei Dinge von meiner Todo-Liste abgearbeitet habe (zu meiner ToDo-Liste geht’s hier lang!): ich habe soeben die Steuererklärung eingereicht und dann auch noch alles für die Elterngeldhelden zusammengestellt und versendet! ✔️

Habt ihr auch eine solche ToDo-Liste, die ihr vor der Geburt abgearbeitet haben wollt / müsst / möchtet? 😀 

Hinterlasst doch gerne einen Kommentar! 

Ich gönne mir jetzt erst einmal ein großes Stück Kuchen und schaue, was ich sonst noch schönes tun kann. 

Habt einen tollen Tag!